Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Für Ihre Unterstützung meiner Kandidatur danke ich Ihnen herzlich.
Das gute Resultat ist für mich Auftrag und Verpflichtung für eine sachorientierte Politik.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Gemeinderat, mit den Behörden und mit der Bevölkerung!

Wer bin ich:

Am aufschlussreichsten ist natürlich immer ein persönlicher Austausch. Zum Beispiel am Stamm der FDP Dietlikon. Natürlich können Sie mich auch gerne kontaktieren. Falls Sie rasch zu Informationen gelangen möchten, hier ein „Steckbrief“.

Geboren wurde ich Mai 1980 in Zollikon, wo meine Eltern in dritter Generation eine Schlosserei hatten. In durfte in einem bürgerlichen Umfeld aufwachsen und mich stets selbst entwickeln und verwirklichen.

Als Person bin ich eine verantwortungsbewusste und kommunikative Persönlichkeit. Mich begeistern anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten, welche mein analytisches Denkvermögen und mein unternehmerisches Denken fordern. In meinem Naturell liegt der Anspruch, Verantwortung zu übernehmen und eine hohe Servicequalität zu bieten.

Berüflich bin ich aktuell als Controller beim Kanton Zürich in der Bildungsdirektion engagiert. Der Job im Mittelschul- und Berufsbildungsamt bietet mir vielseitige Einblicke in eine öffentliche Verwaltung sowie in den Bildungssektor.

Seit Mitte 2014 lebe ich zusammen mit meiner Partnerin in Dietlikon. Wir geniessen die Vorzüge welche uns diese Gemeinde bietet und fühlen uns sehr wohl hier. Im September 2017 wurden wir glückliche Eltern einer Tochter.

Für den Ausgleich von Körper und Geist fahre ich gerne Rennrad. Hier lässt es sich gut abschalten und die schöne Natur unseres Landes geniessen. Seit den 1980’ern bin ich leidenschaftlicher Videospielesammler und mittlerweile betreibe ich auch einen kleinen An- und Verkauf. Dies gibt einen spannenden Austausch mit anderen Sammlern.

Darum kandidiere ich für den Gemeinderat Dietlikon:

Schon als Jugendlicher habe ich mich politisch interessiert. Mir war es wichtig, zuerst Lebenserfahrung zu sammeln und so eine gute Grundbasis zu schaffen bevor ich mich der Herausforderung eines politischen Mandates stelle.

Den Kopf in den Sand zu stecken war nie meine Art. Unzufriedenheit mit der heutigen Politik lässt sich nur verändern wenn man sich aktiv einsetzt.

Ich möchte mich für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde und das Wohlergehen unserer Gesellschaft einsetzen. Mir ist es ein Anliegen eine sachliche Politik zu betreiben ohne sich von Emotionen leiten zu lassen.

Dafür setze ich mich ein:

Ich setze mich für die Werte einer liberalen und toleranten Gesellschaft ein. Eine unserer Grundlagen für den Wohlstand bildet eine gute und effiziente Finanzpolitik. Die Gemeinde Dietlikon ist diesbezüglich gut aufgestellt und dies soll auch so bleiben. Die Umstellung auf das neue Rechnungslegungsmodell HRM2 führt zu einer neuen Betrachtungsweise: Im Fokus steht in Zukunft nicht mehr direkt das Rechnungsergebnis; viel mehr müssen wir dem Cash Flow und der Verschuldung die nötige Beachtung schenken.

Um die Entwicklung der Gemeinde messen zu können, benötigen wir griffige Finanzkennzahlen und Zielwerte. Hier kann ich meine langjährige Erfahrung als MAS in Controlling einbringen.